Mein Auslandstagebuch 4: noch sooo lange Zeit

12Jan2012

Happy New Year!

Ich weiß, damit bin ich ein bisschen spät dran, aber esser, al gar nicht :)

Ich hab jetzt ja schon länger nichts mehr geschrieben, aber ich wollte euch auf den neuesten Stand der Dinge bringen. Eigentlich hat sich nciht so viel verändert, außer, dass es jetzt noch weniger als 9 Monate sind, bis ich fliege (8 Monate, 19 Tage) und ich es kaum erwarten kann, meine Gastfamilie zu bekommen.  Ich freue mich auch schon sehr, auf das Vorbereitungsseminar, das vom 11. Mai bis zum 13 Mai gehen wird. Leider kann ich dort nicht ganz teilnehmen, weil ich an dem Wochenende Deutscha Meisterschaften habe, aber ich habe mit der ODI gesprochen und es ist kein Problem, dass ich ein bisschen was verpasse.

See you  

Mein Auslandstagebuch 3: Die Organisation

09Nov2011

Hello there!

In diesem Blogeintrag will ich euch ein wenig über die Organisation erzählen, mit der ich nach Kanada gehe. und zwar gehe ich mit Open Door International e.V.

Beim Vorstellungsgespräch und bei der Betreuung hatte ich bei ihnen ein gutes Gefühl. Was ich sehr gut fand war, dass sie sich sehr gut um mich gekümmert haben. Da ich Leistungssportlerin im Fechten bin, ist es für mich sehr wichtig, dass ich in Kanada auch fechten kann, und ODI hat sofort geschaut, wo es Städte gibt, in denen ich fechten knn, und mir schon, befor ich angenommen war, erste Stadt-Vorschläge gegeben.

Hier die Zielländer von ODI:

Hier die Zielländer :)

 

Mein Auslandstagebuch 2: Ich hab meine Stadt!! :D

08Nov2011

Hallo ihr Lieben,

Seit gestern hab ich also meine Stadt, wo ich hinkomme :) Und zwar komme ich nach Saint John in New Brunswick :) Ich hab mir schon einiges über die Stadt ngeschaut und es ist wirklich eine sehr schöne Stadt :) Hier ein paar Bilder :

  :) :)

Mein Auslandstagebuch 1: Wie alles anfieng

06Nov2011

Hallo ihr Lieben,

Ich will mich erst einmal vorstellen. Mein Name ist Tanja und ich bin 15 Jahre alt.Ich gehe in die 10. Klasse einer Realschule. Ich werde nächstes Jahr, also im Schuljahr 2012/13 für ein Jahr nach Kanada reisen. Dort werde ich in einer Gastfamilie leben und zur High School gehen. Ich weiß, dass es noch sehr früh ist,um einen Blog zu beginnen, aber ich will euch über alles berichten, also auch über meine Vorbereitungszeit in Deutschland.

Aber jetzt zum eigentlichen Thema: Wie alles anfieng. Eigentlich kann ich gar nicht genau sagen, zu welchem Zeitpunkt ich den Wusch hatte, ein Jahr lang in einem fremden Land zu leben. Es fieng damit an, dass ich über 11 Monate einen gastbruder aus Chile hatte. Er hat mir eigentlich die ersten anreize dazu gegeben, eine Zeit lang ins Ausland zu gehen. Allerdings wollte ich erst einmal 1-2 Monate zu bekannten in die USA reisen. Je mehr ich allerdings darüber nachdachte, wollte ich dann doch länger, als nur so kurz weggehen. Allerdings kommt für mich ein halbes Jahr nicht in Frage, da ich dieses Jahr meinen Realschulabschluss machen werde und danach eigentlich vorhatte auf das weiterführende Gymnasium zu gehen, um dort mein Abitur zu machen. Dadurch, dass ich Schulpflichtig bin und nicht für ein halbes Jahr auf dem Gymnasium sein kann,um dann ins Ausland zu gehen, weil der ganze Stoff und so viel zuwichtig ist, stand für mich also fest: Ich gehe für ein Jahr in ein fremdes Land.